Was ist Palliativmedizin?



Nach der Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist palliative Therapie die umfassende und aktive Behandlung von Patienten, deren Erkrankung einer kurativen Therapie nicht mehr zugänglich ist, und für die das Behandlungsziel die bestmögliche Lebensqualität für sie selbst und ihre Angehörigen ist.

Die Definition der "European Association for Palliative Care" lautet ähnlich: Palliativmedizin ist die angemessene medizinische Versorgung von Patienten mit fortgeschrittenen und progredienten Erkrankungen, bei denen die Behandlung auf die Lebensqualität zentriert ist und die eine begrenzte Lebenserwartung haben.

Unheilbar kranke Menschen sollen geborgen leben können bis zum Ende. Drei Säulen bestimmen deshalb das Handeln in der Palliativmedizin:

  • weitgehende Erleichterung und Schmerzlinderung durch angemessene ärztliche Behandlung;
  • mehr Lebensqualität durch aufmerksame und individuelle Pflege;
  • möglichst große Sicherheit und Selbstbestimmung durch Beratung und seelsorgerliche Begleitung.
Palliativmedizin (lat: pallium = Mantel) dient unheilbar kranken Menschen, die meist unter dauerhaften Schmerzen leiden und mit den aktuellen Mitteln der kurativen Disziplinen keine Heilung mehr erwarten können.

Sie setzt dafür auf Schmerztherapie, Symptomkontrolle, Erhaltung der persönlichen Autonomie, Respektierung des Patientenwillens sowie optimale und hochqualifizierte Pflege. Die Angehörigen werden während der Erkrankung der Patienten und in der Trauerphase unterstützt und begleitet.

In der Palliativmedizin arbeiten deshalb Fachleute verschiedener Berufsrichtungen eng zusammen. Ärzte, Pflegepersonal, Sozialbetreuer und Seelsorger sind einbezogen. Dazu benötigt Palliativmedizin aber auch noch ehrenamtliche Helfer, damit sie ihre Aufgabe erfüllen kann.

Palliativmedizin ist damit personalintensiv und folglich teuer. Die Finanzierung durch die Krankenkassen kann nur das reine Gerüst der Versorgung sicherstellen. Der Förderverein möchte den Schwerkranken darüber hinaus die bestmögliche Lebensqualität bieten.

Dazu gehört, dass das Team des Klinikums gemeinsam mit Patienten und Angehörigen, mit Hausarzt, ambulanten Diensten und Pflegeeinrichtungen realistische Ziele für jede einzelne Patientin und jeden einzelnen Patienten herausfindet und an ihrer Verwirklichung arbeitet.

Förderverein Palliativmedizin Heidenheim e.V. - Schlesienstraße 10 - 89518 Heidenheim